Ich baue eine Workstation…cm_stacker_832Ende 2007 war es wieder zeit für eine neue Workstation. Nachträglich möchte ich dazu einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben. Die Planung startete im Sommer 2007. An dieser Stelle auch nochmal danke an Bastian Hageböcke, der mir stets beratend zur Seite steht. Bevor ich mir Gedanken über einen Selbstbau mache, schaue ich mich natürlich auch nach Alternativen um.

Der Apple(tm) Mac Pro 8 Core ist rein technisch gesehen sehr Leistungsstark, dagegen spricht aus meiner Sicht nur die fehlende Software meist in form von Plug-ins für Cinema4D und Photoshop und der hohe Preis. Nach wie vor kann man mit Mac Osx nur sehr beschränkt im Digital Content Creation Bereich arbeiten, das sieht man auch wieder am neuen Adobe Acrobat 9 Produkt Portfolio, wo die Pro Extended Version mit dem gesamten 3D und CAD Inhalten nicht für OSX erscheint. Die andere Alternative wäre eine BOXXtech Workstation, allerdings sind Preise jenseits der 10.000$ normal und in meinen Augen nur durch ein wirklich sehr guten Support zu rechtfertigen.

Intel_Xeon_LogoKommen wir zum praktischen Teil. Als Mainboard habe ich ein Intel S5000XVN gewählt.intel_s5000_xvn Der RAM ist von Kingston (4x 1GB FB-DIMM DDR2 677MHZ). In dem Mainboard sind zwei Intel Xeon X5355 Clowertown mit 2,66 GHZ pro Kern. Summa Summarium sind es zusammengerechnet 21,3 Ghz. Was sich dann in einem Cinebench mit 18477 Punkten niederschlägt.

Wer mit 3D Anwendungen arbeitet braucht auch in OpenGL Leistung von der GPU. Hier greife ich gerne zu aktuellen Spielekarten was vielerlei Gründe hat. Die QuadroFX karten sind Leistungsmäßig bei Anwendungen wie Cinema4D nicht viel schneller aber deutlich teurer. Der Hersteller bietet bei einer QuadroFX einen exclusiv support, meiner Meinung nach kann man sich dann eher noch eine zweite Grafikkarte als ersatz in den Schrank legen und spart trotzdem noch Geld. Ein weiterer voteil der QuadroFX karten ist Gelato, wer es nutzen kann weiß eine QuadroFX zu schätzen und gibt dann auch gerne 2000€ dafür aus. Aus den oben genannten Gründen hab ich mich für eine Nvidia 8800 GTS (G80) mit 640mb Ram und die kostet ein 1/8 vom Preis einer vergleichbaren QuadroFX!

3wareIm High Dynamic Range Image Bereich und generell in Anwendungen wie Photoshop die mit 32bit HD daten umgehen können, benötigt man oftmals auch eine schnelle Anbindung zwischen Festplatten und RAM. Zum Einsatz kommt in meiner Maschine ein Raid 10 mit einem Amcc 3ware pcie Controller und 4x Western Digital RE2 Platten. Die RE Platten haben den Vorteil das sie eine bessere Fehlerkorrektur besitzen und diese allgemein besser auf ein Raid und den Dauerbetrieb abgestimmt ist. Für das Betriebsystem Microsoft Windows Xp 64bit dreht eine WD Raptor lauthals seine runden.

Wenn man nun die Komponenten zum Tagespreis kauft würde diese Maschine ca. 2500€ inkl. MwSt kosten, was im vergleich zu den Alternativen wirklich günstig erscheint.